Baisingen Friedhof 154.jpg (62551 Byte)  Segnende Hände der Kohanim auf einem Grabstein in Baisingen


Eingangsseite

Aktuelle Informationen

Jahrestagungen von Alemannia Judaica

Die Mitglieder der Arbeitsgemeinschaft

Jüdische Friedhöfe 

(Frühere und bestehende) Synagogen

Übersicht: Jüdische Kulturdenkmale in der Region

Bestehende jüdische Gemeinden in der Region

Jüdische Museen

FORSCHUNGS-
PROJEKTE

Literatur und Presseartikel

Adressliste

Digitale Postkarten

Links

 

     
zurück zur Übersichtsseite "Mitglieder von AJ"  
    
 
   

  

  

Ausstellungs- und Begegnungszentrum Ehemalige Synagoge Haigerloch 
(Gesprächskreis Ehemalige Synagoge Haigerloch e.V.)
(Gustav-Spier-Platz 1, 72401 Haigerloch)

Bitte besuchen Sie vor allem die Seite 
www.synagoge-haigerloch.de 

Zur Geschichte  
       
Die ältesten schriftlichen Quellen erwähnen erstmals im Jahr 1346 einen Juden in der Stadt mit Namen. Im 16. Jahrhundert besteht eine jüdische Gemeinde in Haigerloch. Die 1783 im "Haag" erbaute Synagoge wird für fast 160 Jahre zum Mittelpunkt der hier beheimateten Gemeinde. 1938 zerstören die Nationalsozialisten den Innenrau
m der Synagoge. Noch in den Kriegsjahren und in den folgenden Jahrzehnten wird das Gebäude mehrfach umgebaut. 1999 erwirbt die Stadt Haigerloch mit Unterstützung durch den Gesprächskreis Ehemalige Synagoge Haigerloch das frühere Gebets- und Gottesdienstgebäude und lässt 2002/03 eine umfassende Renovierung des Gebäudes durchführen. Als Raum für die Dauerausstellung "Spurensicherung: Jüdisches Leben in Hohenzollern" (Haus der Geschichte Baden-Württemberg; seit Mitte 2004) wird die ehemalige Synagoge am 9. November 2003 als "Ausstellungs- und Begegnungszentrum Ehemalige Synagoge Haigerloch" wieder eröffnet.  
    
   

Fotos 
(Quelle: Gesprächskreis ehemalige Synagoge Haigerloch: www.synagoge-haigerloch.de

haigerloch Synagoge1.jpg (9332 Byte) haigerloch synagoge3.jpg (12608 Byte) haigerloch mikwe1.jpg (12774 Byte)
Die renovierte ehemalige Synagoge Haigerloch Neben der ehemaligen Synagoge das Gebäude der ehemaligen Mikwe
  

weitere Fotos zur Synagoge: siehe Seite über die Synagoge Haigerloch   : 


   
Träger der Einrichtung

Gesprächskreis Ehemalige Synagoge Haigerloch e.V.    
Stadt Haigerloch. 
  

Kontakt-/Verwaltungsadresse   

Klaus Schubert, Weildorfer Kreuz 22, D-72401 Haigerloch, Tel. 07474/2737 (mit Anrufbeantworter), Fax: 07474/8007;
Internet: www.synagoge-haigerloch.de
    

Besichtigungen Ehemalige Synagoge Haigerloch und Mikwe (rituelles Badhaus)

regelmäßig Samstags und Sonntags (ganzjährig): 11.00 bis 17.00 Uhr
Donnerstags (nur 1. April bis 30. Oktober): 14.00 bis 19.00 Uhr
 
- aktuelle Informationen über den
Gesprächskreis ehemalige Synagoge Haigerloch: www.synagoge-haigerloch.de


 

Führungen

Öffentliche Führungen am jeweils ersten Sonntag der Monates April bis Oktober um 14.00 Uhr 

Führungen für Gruppen nach Anmeldung: Telefon 07474/7506 oder 07575/2737  

In der ehemaligen Synagoge befindet sich die Ausstellung des Hauses der Geschichte Baden-Württemberg:   
"Spurensicherung: Jüdisches Leben in Hohenzollern"
   
   

Besuchsmöglichkeiten in der Nähe

Historische Altstadt mit Schloss und Schlosskirche
Wallfahrtskirche St. Anna
"Atomkeller"- Museum (Forschungsanlage aus der Zeit 1944/45)

Publikationen

Karl Werner Steim: Juden in Haigerloch. Photos von Paul Weber. Haigerloch 1987 (vergriffen).

ders.: Die Synagoge in Haigerloch. 1988.

ders.: Haigerloch in preußischer Zeit (1850-1945). 1994.

Klaus Schubert: Der gute Ort. Die jüdischen Friedhöfe Haigerlochs. Haigerloch 1990.

Utz Jeggle: Erinnerungen an die Haigerlocher Juden. Ein Mosaik (Untersuchungen des Ludwig-Uhland-Instituts Tübingen, Bd. 92). Tübingen 2000. 

Ralf Schäfer: Die Rechtsstellung der Haigerlocher Juden im Fürstentum-Sigmaringen von 1634-1850. Eine rechtsgeschichtliche Untersuchung. Frankfurt am Main 2002 (zugleich: Tübingen, Univ. Diss., 2001).

Spurensicherung. Katalog zur Dauerausstellung. Haus der Geschichte Baden-Württemberg. Stuttgart 2004.

Weitere Informationen

Artikel "Alte Synagoge öffnet im November" in Hohenzollerische Zeitung vom 8.3.2003: Artikel und Foto 
Eine Luftaufnahme der Altstadt von Haigerloch mit dem ehemaligen jüdischen Viertel "Haag" findet sich auf einer Seite des Progymnasiums Haigerloch 
Eine Schulklasse des Gerlinger Gymnasiums besucht den Haigerlocher Friedhof  

 

   

 

Senden Sie E-Mail mit Fragen oder Kommentaren zu dieser Website an Alemannia Judaica (E-Mail-Adresse auf der Eingangsseite)
Copyright © 2003 Alemannia Judaica - Arbeitsgemeinschaft für die Erforschung der Geschichte der Juden im süddeutschen und angrenzenden Raum
Stand: 22. August 2011