Baisingen Friedhof 154.jpg (62551 Byte)  Segnende Hände der Kohanim auf einem Grabstein in Baisingen


Eingangsseite

Aktuelle Informationen

Jahrestagungen von Alemannia Judaica

Die Mitglieder der Arbeitsgemeinschaft

Jüdische Friedhöfe 

(Frühere und bestehende) Synagogen

Übersicht: Jüdische Kulturdenkmale in der Region

Bestehende jüdische Gemeinden in der Region

Jüdische Museen

FORSCHUNGS-
PROJEKTE

Literatur und Presseartikel

Adressliste

Digitale Postkarten

Links

 

     
Zurück zur Übersicht: "Jüdische Friedhöfe in der Region"
Zurück zur Übersicht: "Jüdische Friedhöfe in Thüringen"  
   

Heinrichs (Stadt Suhl, kreisfreie Stadt) 
Jüdischer Friedhof

Zur Geschichte der jüdischen Gemeinde   
   
Siehe Seite zur jüdischen Geschichte in Heinrichs (interner Link)  
 
 
Zur Geschichte des Friedhofes            
   
Der jüdische Friedhof in Heinrichs wurde vermutlich im 18. Jahrhundert angelegt. Aus dieser Zeit sind auch noch Grabsteine erhalten. Die letzte Beisetzung fand 1932 statt. Es sind auf einer Friedhofsfläche von 3 ar noch etwa 150 Grabsteine vorhanden. Der Friedhof ist von einem Zaun umgeben.
  
Die längere Zeit nicht eindeutigen Eigentumsverhältnisse wurden im Sommer 2007 geklärt. Nach einem Beurkundungstermin am 26. Juni 2007 wurde der Friedhof der Jüdischen Landesgemeinde Thüringens übertragen.        
  
  
Lage des Friedhofes              
  
Hoch über Heinrichs oberhalb des Weges (bzw. südliche Fortsetzung des Weges) '"Am Schießgrund" im Semarwald (Flur "An der Haardt").     
   
   
   
Fotos 
(Fotos: Hahn, Aufnahmedatum: 12.8.2005)  

Heinrichs Friedhof 107.jpg (44580 Byte) Heinrichs Friedhof 109.jpg (52175 Byte) Heinrichs Friedhof 108.jpg (82254 Byte)
Der Weg zum Friedhof ist 
teilweise ausgeschildert 
Hinweistafel 
am Eingang 
Das Eingangstor 
   
     
Heinrichs Friedhof 106.jpg (85586 Byte) Heinrichs Friedhof 105.jpg (87266 Byte) Heinrichs Friedhof 102.jpg (81264 Byte)
Teilansichten  Blick auf den Friedhof hangabwärts 
   
Heinrichs Friedhof 101.jpg (83617 Byte) Heinrichs Friedhof 100.jpg (89156 Byte)   
Teilansichten     
   
Heinrichs Friedhof 103.jpg (86050 Byte) Heinrichs Friedhof 104.jpg (87376 Byte)  
Bei mehreren Gräbern sind die Gittereinfassungen erhalten   

    
     

Links und Literatur

Links:  

Website der Stadt Suhl 

Literatur:  

Zeugnisse jüdischer Kultur. Erinnerungsstätten in Mecklenburg-Vorpommern, Brandenburg, Berlin, Sachsen-Anhalt, Sachsen und Thüringen. Projektleitung: Kathrin Wolff. Gesamtredaktion: Cordula Führer. Berlin 1992.

Michael Brocke/Eckehart Ruthenberg/Kai Uwe Schulenburg: Stein und Name. Die jüdischen Friedhöfe in Ostdeutschland. Reihe: Veröffentlichungen aus dem Institut Kirche und Judentum Bd. 22 Berlin 1994 S. 631-632. 

Israel Schwierz: Zeugnisse jüdischer Vergangenheit in Thüringen. Eine Dokumentation - erstellt unter Mitarbeit von Johannes Mötsch. Hg. von der Landeszentrale für politische Bildung Thüringen (www.lzt.thueringen.de) 2007. Zum Download der Dokumentation (interner Link).     

      

                   
vorheriger Friedhof     zum ersten Friedhof    nächster Friedhof   

            

 

Senden Sie E-Mail mit Fragen oder Kommentaren zu dieser Website an Alemannia Judaica (E-Mail-Adresse auf der Eingangsseite)
Copyright © 2003 Alemannia Judaica - Arbeitsgemeinschaft für die Erforschung der Geschichte der Juden im süddeutschen und angrenzenden Raum
Stand: 13. Mai 2013