Baisingen Friedhof 154.jpg (62551 Byte)  Segnende Hände der Kohanim auf einem Grabstein in Baisingen


Eingangsseite

Aktuelle Informationen

Jahrestagungen von Alemannia Judaica

Die Mitglieder der Arbeitsgemeinschaft

Jüdische Friedhöfe 

(Frühere und bestehende) Synagogen

Übersicht: Jüdische Kulturdenkmale in der Region

Bestehende jüdische Gemeinden in der Region

Jüdische Museen

FORSCHUNGS-
PROJEKTE

Literatur und Presseartikel

Adressliste

Digitale Postkarten

Links

 

   
Zurück zur Übersicht: "Jüdische Friedhöfe in der Region" 
Zur Übersicht über die Friedhöfe im Elsass 
   

Niederroedern (Niederrödern) (Dep. Bas Rhin /Alsace / Unterelsass) 
Cimetière juif / Jüdischer Friedhof 
   

Zur Geschichte der jüdischen Gemeinde                           
    
Siehe Seite zur Synagoge in Niederroedern (interner Link)     
    
    
Zur Geschichte des Friedhofes                  
    
Die Toten der jüdischen Gemeinde wurden bis in die 2. Hälfte des 19. Jahrhunderts in Trimbach beigesetzt. 1878 wurde ein eigener Friedhof in Niederroedern angelegt. Der Friedhof liegt am Ortsausgang in Richtung Haguenau. Er ist unmittelbar verbunden mit dem allgemeinen Friedhof des Ortes. Zwischen den Friedhofsteilen gibt es keine Abtrennung, jedoch für beide Teile einen separaten Eingang.    
    
    
Die Lage des Friedhofes  
  
Der Friedhof liegt am Ortsausgang in Richtung Haguenau neben dem allgemeinen Friedhof des Ortes.   
  
  
Link zu den Google-Maps  
(der grüne Pfeil markiert die Lage des Friedhofes)  
  

Größere Kartenansicht     
    
    
    
Fotos
(Fotos: Obere Zeile: Jürgen Skucek, Niederroedern, Aufnahmen im Winter 2002; zweite bis vierte Fotozeile Hahn, Aufnahmedatum 13.5.2004;
vierte Fotozeile rechts und untere Fotozeile: Günter Schenk, Aufnahmen vom September 2010)  

NiederroedernCim3.jpg (55197 Byte) NiederroedernCim2.jpg (71033 Byte) NiederroedernCim1.jpg (64538 Byte)
Eingangstor zum jüdischen Friedhof   Teilansichten des verschneiten Friedhofes  
   
Niederroedern Cimetiere 107.jpg (71788 Byte) Niederroedern Cimetiere 104.jpg (57008 Byte) Niederroedern Cimetiere 105.jpg (79044 Byte)
Das Eingangstor  
    
Blick vom allgemeinen (christlichen) zum jüdischen Friedhof. 
Es gibt keine Abtrennung zwischen den Friedhofsteilen 
Teilansicht des 
jüdischen Friedhofes    
     
Niederroedern Cimetiere 103.jpg (69123 Byte) Niederroedern Cimetiere 100.jpg (73017 Byte) Niederroedern Cimetiere 106.jpg (76469 Byte)
Grabstein mit Pflanzenornamentik   Teilansicht 
     
Niederroedern Cimetiere 102.jpg (78147 Byte) Niederroedern Cimetiere 101.jpg (79455 Byte)   Niederroedern Friedhof 283.jpg (153383 Byte)
Teilansicht  Neuerer Grabstein    Teilansicht des Friedhofes 
im September 2010 
   
        
Niederroedern Friedhof 280.jpg (176067 Byte) Niederroedern Friedhof 282.jpg (189662 Byte) Niederroedern Friedhof 281.jpg (179867 Byte)
Die Gräber der 1944 durch deutsche SS-Männer ermordeten jüdischen Ortsbewohner
 (René Klein und Lucien Blum) 
Grabstein für Berthe Klein (1888-1968) 
und Fernande Klein (1889-1973)
     
     

   
     

Links und Literatur    

Links:  

Website der politischen Gemeinde Niederroedern 
Zur Seite über die Synagoge in Niederroedern (interner Link)
Hochauflösende Fotos zum jüdischen Friedhof in Niederroedern bei Wikimedia commons      

Literatur:  

Alsace Lit 010.jpg (67412 Byte)Michel Rothé / Max Warschawski: Les Synagogues d'Alsace et leur Histoire. Ed. 'Chalom Bisamme' Jerusalem 1992. S. 102.   

    
     

                   
vorheriger Friedhof     zum ersten Friedhof    nächster Friedhof 

             

 

Senden Sie E-Mail mit Fragen oder Kommentaren zu dieser Website an Alemannia Judaica (E-Mail-Adresse auf der Eingangsseite)
Copyright © 2003 Alemannia Judaica - Arbeitsgemeinschaft für die Erforschung der Geschichte der Juden im süddeutschen und angrenzenden Raum
Stand: 01. November 2016