Baisingen Friedhof 154.jpg (62551 Byte)  Segnende Hände der Kohanim auf einem Grabstein in Baisingen


Eingangsseite

Aktuelle Informationen

Jahrestagungen von Alemannia Judaica

Die Mitglieder der Arbeitsgemeinschaft

Jüdische Friedhöfe 

(Frühere und bestehende) Synagogen

Übersicht: Jüdische Kulturdenkmale in der Region

Bestehende jüdische Gemeinden in der Region

Jüdische Museen

FORSCHUNGS-
PROJEKTE

Literatur und Presseartikel

Adressliste

Digitale Postkarten

Links

 


Zurück zur Übersicht: "Jüdische Friedhöfe in der Region"
Zurück zur Übersicht: "Jüdische Friedhöfe in Rheinland-Pfalz"    
Zurück zur Übersicht: "Die jüdischen Friedhöfe im Donnersbergkreis"   
   

Waldgrehweiler (VG Alsenz-Obermoschel, Donnersbergkreis) 
Jüdischer Friedhof 
  

Zur Geschichte der jüdischen Gemeinde                
    
Siehe Seite zur Synagoge in Waldgrehweiler (interner Link)   
    
    
Zur Geschichte des Friedhofes          
    
Der jüdische Friedhof wurde im 19. Jahrhundert - die Angaben schwanken zwischen 1830 und 1890 - angelegt (Flurstück Nr. 761/2). Die Friedhofsfläche umfasst 3,50 ar. Es sind etwa 15 Grabsteine in schlechtem Zustand erhalten. Einige der vermutlich in der NS-Zeit oder danach umgestürzten, teilweise zerbrochenen Grabsteine wurden nur notdürftig aufgestellt und nicht renoviert.
  
Nur wenige Grabsteine haben noch lesbare Namen und Daten: 

1. Abraham Strauß, Waldgrehweiler, geb. 9.1828, gest. 1.1889   
2.  ... Weil, geb. 7.3.1873, gest. 7.12.1932.
3.  Simon Strauß, geb. Jan. 1811, gest. 17.1.1867.
4.  ... Weil, geb. 11.5. ?, gest. 26.12.18?2.   

  
  
Lage des Friedhofes  
  
Außerhalb des Ortes im Wald: ca. 1 km vom Ort entfernt, am asphaltierten/betonierten Feldweg nach Bisterschied bis auf die Höhe, dann bei betonierter Abstellfläche über eine Wiese bzw. eine Feld bis zum Waldwand gehen, wo sich der Friedhof befindet.    
   
   
Link zu den Google-Maps   
   

Größere Kartenansicht    
    
    
    
Fotos 
(Fotos: Hahn, Aufnahmedatum 24.5.2010) 

Waldgrehweiler Friedhof 170.jpg (123970 Byte) Waldgrehweiler Friedhof 171.jpg (105308 Byte) Waldgrehweiler Friedhof 182.jpg (123213 Byte)
Blick auf den Friedhof und das
Eingangstor
Die Hinweistafel Blick über den 
Friedhof
 
     
Waldgrehweiler Friedhof 173.jpg (121728 Byte) Waldgrehweiler Friedhof 174.jpg (124783 Byte) Waldgrehweiler Friedhof 175.jpg (120836 Byte)
Einzelne Grabsteine - durchweg in schlechtem und ungepflegtem Zustand
     
Waldgrehweiler Friedhof 176.jpg (111406 Byte) Waldgrehweiler Friedhof 177.jpg (116464 Byte) Waldgrehweiler Friedhof 178.jpg (119647 Byte)
Die Grabsteine sind - wenn überhaupt - nur noch fragmentarisch zu lesen 
     
Waldgrehweiler Friedhof 179.jpg (119426 Byte) Waldgrehweiler Friedhof 180.jpg (92184 Byte) Waldgrehweiler Friedhof 181.jpg (93100 Byte)
  Grabstein für ... Weil 
(1873-1932, Nr. 2)
Vermutlich Grabstein für 
Simon Strauß (Nr. 3)
      
Waldgrehweiler Friedhof 172.jpg (126908 Byte) Waldgrehweiler Friedhof 184.jpg (90957 Byte)    
  Blick auf Waldgrehweiler
 vom Weg zum Friedhof 
   
       

  
   

Links und Literatur

Links:

Website der VG Alsenz-Obermoschel     

Literatur:  

 
  
   

      

                   
vorheriger Friedhof     zum ersten Friedhof    nächster Friedhof   

            

 

Senden Sie E-Mail mit Fragen oder Kommentaren zu dieser Website an Alemannia Judaica (E-Mail-Adresse auf der Eingangsseite)
Copyright © 2003 Alemannia Judaica - Arbeitsgemeinschaft für die Erforschung der Geschichte der Juden im süddeutschen und angrenzenden Raum
Stand: 22. Dezember 2014